(Classic) Dimmu Borgir – Enthrone Darkness Triumphant

David Timsit

Label: Nuclear Blast
Spielzeit: 56:43

Ende der 90er definierte ein Studio den Sound, der sich in den folgenden Jahren als Standard durchsetzen sollte: Massiv getriggerte Drums, schneidende Gitarren, gescoopte Mitten, dabei aber laut und transparent. „Enthrone Darkness Triumphant“ war eines der frühen Werke, welches den Abyss-Stempel bekam und somit von einem gutem Werk zu einem beeindruckenden wurde. Waren die Wutausbrüche anderer Black Metal Bands oft durch viel zu dünnem Sound in ihrer Kraft limitiert, schufen Dimmu Borgir hier zusammen mit Peter Tätgren ein entfesseltes Biest. Zusammengehalten von breiten Keyboardflächen, die keine Lücken in den Klangwänden zuließen, entfachten die elf Titel einen Sturmgewitter an bombastischen Metalklängen. Während sich die Black Metal Gemeinde von dieser Hochglanz-Attitüde angewidert abwandten, erfreute sich der Rest der Hörer an einer einzigartigen Fusion aus norwegischer Garstigkeit und Rock ‚N Roll Zirkus der Luxusklasse. Vielleicht waren Dimmu Borgir nicht gerade des Satanisten liebste Kirchenabfackler, aber aus Sicht eines Musikers wahrhaftiger als ein Gros ihrer Szene, da sie ihre Kunst mit Leidenschaft und Klasse zur Perfektion brachten. Wen Hassbrocken wie „Relinquishment Of Spirit And Flesh“ oder „Tormentor Of Christian Souls“ nicht ehrfürchtig in die Knie zwingen, kann nicht ernsthaft für sich in Anspruch nehmen über derartige Musik urteilen zu wollen.
„Enthrone Darkness Triumphant“ ist zum Zeitpunkt dieser Rezension 15 Jahre alt geworden, klingt aber nicht einen Hauch von angestaubt. Wenn bei 00:12 von „Mourning Palace“ der erste Scream einsetzt, kreisen die Matten immer noch geschlossen als ob 1997 heute wäre.

10/10

www.site.dimmu-borgir.com

Amazon:

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s