Eves End – Frozen Heart Philosophy

David Timsit

Label: Eigenproduktion
Spielzeit: 57:58

Die mittlerweile in Personalnot geratene Newcomer-Truppe rund um Hauptsongwriter und Keyboarder Dead Gentleman hat mit „Frozen Heart Philosophy“ ein durchaus beachtliches erstes Statement abgeliefert.
Die Jungs haben sich schnörkellosen Gothic-Rock skandinavischer Prägung auf die Fahne geschrieben und liefern diesen über die gesamte Albumdistanz betrachtet auch in ordentlicher Qualität ab. Songs wie der Titeltrack oder „Pretty Road Loneliness“ sind catchy und clubtauglich, jedoch leidet die gesamte Scheibe etwas unter dem blechernen Soundgewand und dem nicht immer ganz sauber intonierten Gesang. Ebenfalls etwas unvorteilhaft erscheint mir das nicht gerade filigran herausgearbeitete Artwork, zumal die Jungs gerade auf der Bühne doch ein großes Stück weit Wert auf ihrer äußerliches Erscheinungsbild legen.
Bleibt zu hoffen, dass diese vielversprechende Truppe ihrer personellen Probleme bald wieder in den Griff bekommt und mit einer noch runderen Scheibe nachlegt. Potential ist ausreichend vorhanden.

7/10

http://www.evesend.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s