Diary Of Dreams – The Anatomy Of Silence

David Timsit

Label: Accession Records
Spielzeit: 43:17

Als DIARY OF DREAMS ein Akustik-Album ankündigten, durfte man durchaus überrascht sein. Den Stücken liegt häufig zwar ein durchaus klassisches Songwriting zugrunde, doch die Soundästhetik wurde bislang stark von Elektronik geprägt.
Zum Einstieg erwartet den Hörer dann auch nicht unbedingt das puristische Klangbild, das man von einer Unplugged-Nummer erwarten würde. Der Song erschlägt einen mit mehrfach geschichteten Vocals-Layer, die das fragile Piano im Hintergrund geradezu wegdrücken. Bescheidener gibt sich da schon die folgende „O‘ Brother Sleep“ Version. Hier hört man Adrian Hates für einige Parts pur und unverfälscht in mittlerer Tonlage singen. Derlei Momente bleiben jedoch rar. Da obsiegt am Ende die Eitelkeit und der perfektionistische Anspruch des Künstlers. DIARY OF DREAMS rücken näher an den Hörer heran, verstecken sich jedoch auch innerhalb dieser Intimität hinter dem Schleier der Affektiertheit. Auch auf Delay-Effekte und andere Schnörkel wollte man nicht vollends verzichten. „The Anatomy Of Silence“ lässt sich musikalisch durchaus in die Karten blicken, aber nicht vollends sezieren.
Obgleich Songs wie „Giftraum“ oder „Rumours About Angels“ eine komplett andere und interessante Facette der Band zeigen, bleibt der Langzeit-Faktor auf der Strecke. Die Songs sind im Kern immer noch wunderbar pathetisch und groß. Sobald jedoch die Neugier auf die Akustik-Versionen befriedigt ist, bleibt nicht viel beim Hörer hängen. Hätten DIARY OF DREAMS den Mut besessen darauf zu verzichten die Stücke tot zu produzieren, wären in allen Songs so offen und verletzlich wie in „She And Her Darkness“ gewesen und schafften es somit die Distanz zum Hörer zu reduzieren, hätte „The Anatomy Of Silence“ ein wirklich wertvolles Album werden können. So bleibt einem auf der Suche nach Authenzität nur der Besuch der Unplugged-Konzerte und die damit verbundene Hoffnung, die Band in diesem Rahmen wahrhaftig ungeschminkt erleben zu können.

7/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s