Orden Ogan – To The End

David Timsit

Label: AFM Records
Spielzeit: 54:42

Wem die Truppe ORDEN OGAN vor vielen Jahren mal über den Weg gelaufen ist, wird sich vermutlich an Mittelalter-inspirierte Klänge erinnern. Doch das ist schon lange Geschichte. Die mittlerweile bei AFM Records untergekommene Band hat sich dieser Tage voll und ganz technischem Teutonen-Metal verschrieben. Auffällig ist hierbei ein moderner Unterton mittels tiefer gelegtem Core-Riffing,den andere Bands des Genres so nicht besitzen. Ganz verschwunden sind die folkigen Klänge dabei nicht, beschränken sich zumeist aber auf atmosphärische Einsprengsel wie bei dem Intro zu „The Things We Believe In“. Das ist musikalisch einfach eine ziemlich leckere und vor allem partytaugliche Mischung. Wenn man handwerklich eines kritisieren möchte, dann vielleicht den Umstand, dass Sänger Seeb nicht zu den filigransten Vertretern seiner Zunft gehört. Geschmackssache sind zudem die eingängigen Refrains der Marke „Land Of The Dead“. Während der eine mitsingend niederkniet, mag sich der andere vielleicht ein wenig mehr Originalität wünschen. Soundtechnisch fährt „To The End“ das volle Brett auf. Bombast und Druck ohne Ende. Es ist erstaunlich wie gut sich die Drums bei dieser Menge an Gitarren, Chöre und Samples durchsetzen. Das ist hohe Tonmeisterskunst.
ORDEN OGAN knüpfen im Prinzip bei der gleichen Mission an wo innovative Power Metal Kapellen der Marke Symphorce oder Stigmata IV vor vielen Jahren angefangen haben – das Genre mit frischen Ideen in die Moderne herüberzuretten. Die Stärke dieser Band ist die konsequente Ignoranz gegenüber Schubladen. Zusammengemischt wird was heavy ist und Spaß macht. Die oft bemühten Vergleiche in Richtung Blind Guardian werden den vier Jungs nicht gerecht. Das ist schlicht und einfach Metal wie man in anno 2012 hören möchte. Wenn aus all den eingängigen Schmetterrefrains künftig echte Ohrwürmer werden, Seeb weiter an seinen Vocals arbeitet und die Arrangements um allzu überproduzierte Soundschichten entschlackt werden, sind ORDEN OGAN endgültig in der ersten Liga angekommen.

7,5/10

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s