Crematory – Antiserum

crematoryantiserumcd

David Timsit

Label: SPV/Steamhammer
Spielzeit: 43:22

Nach wie vor tun sich viele Bands des Genres schwer mit der Zielgruppenerschließung. Während viele altgediente Dark Rocker ihr Heil im Ablegen von Gothic-Merkmalen sehen und sich auf Nebengenres wie Doom, Stoner, Post-Rock oder Progressive verstreuen, gehen CREMATORY entschlossen nach vorne und positionieren sich klar als die Quoten-Metal-Band der Goth-Discos.  Angesichts des Kirmes-Appeals, den viele ihrer Alben in der Vergangenheit hatten, ein konsequenter Schritt. So verwundert es nicht, dass ein Großteil des Materials im tanzbaren Gleichmarsch vor sich hinpumpt und der Synthesizer gleichberechtigt neben den Gitarren zirpt und sägt. Die hohe Kompositionskunst sind Tracks wie „Shadowmaker“ oder „Kommt näher“ nicht und auch lyrisch eher eine Qual, wenn man sich nicht in einem passenden Ambiente befindet. Ein solches wäre bspw. ein voller, schwitzender Club. Da mag diese Ansammlung an klischeebehafteten Schlagworten und Bassgepumpe durchaus Adrenalin-fördernd sein und seine volle Wirkung entfalten. Für zuhause kann man sich eher Tracks wie „Irony Of Fate“ oder „Back From The Dead“ anhören. Das ganz große Kino sind diese Songs zwar auch nicht, aber solider Gothic Metal mit nettem Elektro-Touch allemal. Den Titeltrack „Antiserum“ hat man sich ungewöhnlicherweise für die letzte Position der Tracklist aufgehoben. Rein musikalisch passt das aber recht gut, da man es hier mit einem etwas gedrosselten Tempo und ausladenderen Arrangements zu tun hat. Das Keyboard-Riff in der Strophe treibt den Song gut nach vorne und der Refrain hat ansatzweise episches Appeal.

Bei Crematory muss man damit klarkommen können, dass die Musik gerne mal eine bedeutungsschwangere Stimmung aufbaut, dahinter aber meist ein eher oberflächlicher, Club-tauglicher Vibe steckt. Daran ist nichts verkehrt, es ist eben nur ein wenig wie die schwarze Szene selbst – mehr Stlye als Substanz. Beim feiern prima, aber für die beseelten Stunden darfs dann doch eher eine Runde Katatonia sein.

7/10

Antiserum bei Amazon bestellen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s