Die legendärsten Kölner Metalbands – Teil 2: AARDVARKS

koelner-metalbands-aardvarks

Zur Einstimmung auf das zweite Cologne Metal Festival haben wir eine Interview-Reihe für euch vorbereitet, die sich mit den Wurzeln der Kölner Szene befasst.

Die heutige Combo ist streng genommen eher Kölner Kreis, aber nichtsdestotrotz seit mehr als 20 Jahren Teil der Szene und immer noch aktiv.

 

Teil 2: AARDVARKS

Hi Guido, seit wann gibt es euch?

„Durchgehend – mal mehr mal weniger aktiv – seit 1992.“

Was war eure größte und denkwürdigste Show?

„Das Rheinkultur 1998 vor über 20 000 Leuten.“

Wie hast du die lokale Szene zu deiner Anfangszeit empfunden?

„Die war sehr übersichtlich. Abgesehen von der mäßigen Qualität (uns eingeschlossen) gab es bei weitem nicht so viele aktive Musiker wie heute. Insbesondere im Thrash war sogut wie keiner unterwegs. Das änderte sich im Laufe der Neunziger und wir sind heute noch mit einigen Bands und Musikern von damals befreundet.“

Und wie nimmst du die heutige Szene im Vergleich dazu wahr?

„Als extrem aktiv, vielseitig und sehr umfangreich. Ich vermisse aber oft stilistische Eigenständigkeit. Das war aber schon immer so.“

Guido - Vocals & Gitarre, Aardvarks

Guido – Vocals & Gitarre, Aardvarks

Denkst du ein großer lokaler Event wie das Cologne Metal Festival kann für Bands ein Sprungbrett zu überregionaler Bekanntheit sein?

„Ich finde so ein Festival für die Stärkung der Szene wesentlich wichtiger als für die Bandkarrieren. Wenn man seine Hausaufgaben gemacht hat, kann theoretisch jeder Gig ein Sprungbrett sein, insofern der Richtige A&R ihn sieht.“

Was für einen Ratschlag würdest du jungen Musikern mit auf dem Weg geben, die es wirklich ernst meinen?

„Wenn Du mit »Ernst meinen« kommerziellen Erfolg meinst würde ich ihnen raten opportunistisch und extrem kompromissbereit zu sein und sich stilistisch dem Mainstream und den gegenwärtig erfolgreichen Stilistiken anzupassen. Sollte man selbst über kein hervorragendes Songmaterial verfügen, empfehle ich die Auskopplung einer Coverversion eines pop-populären Stücks. Damit haben es schon viele in die erste Reihe geschafft. Ich bin vermutlich aber nicht ganz der Richtige um große Ratschläge für eine erfolgreiche Metallkarriere zu machen. Hehe.“

Immerhin geltet ihr hiermit offiziell als legendär. Das ist doch auch schon mal was. Hast du denn aktuell Pläne, Neuigkeiten oder Anekdoten, die du unseren Lesern mitteilen willst?

„Im Moment haben wir alle Hände voll zu tun mit AACH UN KRAACH. Unsere Mundartband hat ja mit AARDVARKS eine gehörige Mitgliederschnittmenge. Wir schrauben aber wie immer seit einiger Zeit auch an neuem AARDVARKS Material. Ein paar Songs sind schon fertig und demnächst wird man vielleicht ein paar Snipplets hören.“

David Timsit

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die legendärsten Kölner Metalbands – Teil 2: AARDVARKS

  1. Pingback: Kurzes aktuelles Interview und Mitgliedsjubiläum! - AARDVARKS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s